Zum Inhalt springen

Auf ein Wort

Liebe Gemeinde,

nun sind wir schon wieder im August angelangt. Einige Sommerwochen liegen noch vor uns. Der größte Teil der Vakanz ist vergangen und ich denke, dass unsere Gesamtkirchengemeinde diese bisher wirklich gut gemeistert hat. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Haupt- und Ehrenamtlichen ohne die das nicht möglich gewesen wäre.

Vielleicht werden die ein oder anderen von Ihnen in den Urlaub fahren oder die Ferientage daheim verbringen. Ob unterwegs oder daheim: Urlaub unterbricht unseren Alltag. Und jede Unterbrechung des Alltags kann ein Zur-Ruhe-Kommen sein. Oder aber auch neue Aufbrüche grundlegen.

Tiefgründige Fragen können auftauchen - Fragen, die im hektischen Alltag untergehen. Urlaub ermöglicht vielen von uns nicht einfach "funktionieren" zu müssen, sondern Kraft zu tanken - sich neu auszurichten - "leben" zu können.

Von Dietrich Bonhoeffer stammt der Satz: "Die Feiertagsruhe ist das sichtbare Zeichen dafür, dass der Mensch aus der Gnade Gottes und nicht aus seinen Werken lebt."

Ich wünsche Euch und Ihnen eine gute Sommerzeit und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihr PA Andreas Ruiner