Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Neu-Start

Für viele bedeutet das Ende der Sommerferien eine Zäsur.

Nach Wochen der Erholung und des Urlaubs startet das neue Schuljahr.

Damit verbunden die Frage, was kommt? Wie wird es?

Was für Lehrer habe ich? Welche neuen Fächer? Wie sind die MitschülerInnen? Jedes Jahr die gleichen Fragen beim Neustart.

Neustart, das hört sich so an, wie wenn man nach einer Unterbrechung einfach da weitermacht, wo man aufgehört hat.

In diesem Jahr ist es aber anders. Der Schulalltag hat sich durch das Coronavirus mit den damit verbundenen Hygienemaßnahmen verändert.

Wir als Gemeinde haben den Schulbeginn auch herbeigesehnt. Nach langer Zeit des Lockdowns der Gemeindehäuser, hofften wir auch nach den Ferien wieder einigermaßen normal weitermachen zu können. Dem ist leider nicht ganz so.

Es gibt viele weitere Lockerungen, die ein Öffnen der Gemeindezentren für Gruppen, Gruppierungen und Veranstaltungen ermöglichen, allerdings sind wir weiterhin eingeschränkt, was die Personenanzahl angeht.

Aber mit viel Kreativität gibt es jetzt wieder Angebote in unseren Gemeinden.

Chöre, Feierabendkreis, Senioren, Frauenturnen, politischer Frühschoppen, um nur ein paar zu nennen, Angebote, die darauf warten, genutzt zu werden.

Auch viele Aktivitäten im Freien, wie z.B. spirituelle Spaziergänge laden ein, dabei zu sein und mitzumachen. Allen, die in den vergangenen Monaten dazu beigetragen haben und für die Zukunft beitragen werden, das Gemeindeleben – wenn auch eingeschränkt - möglich zu machen, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Das macht Mut, auch die kommenden Herausforderungen der Advents- und Weihnachtszeit anzugehen.

Herzlichst

Ihr Pfarrer Andreas Marquardt