Zum Inhalt springen

40 Jahre Ökumenisches Zentrum Stuttgart (1978 - 2018). Ein Fest

Das Haus der Kirchen auf dem Uni-Campus ist in die Jahre gekommen. Ein ganzes Lebensalter.
Die Generationen der Studierenden wechseln noch wesentlich schneller.

Die Geburtstagsfeier zum „Schwabenalter“ möchte alle einladen, die im ÖZ im Lauf der Jahre ein und ausgegangen sind, einander einmal zu begegnen, gemeinsam zurück und nach vorne zu schauen und miteinander zu feiern.

Es waren immer die Menschen, die das Ökumenische Zentrum zu einem lebendigen Ort mit einer besonderen Ausstrahlung gemacht haben. Evangelische und katholische Christen, Muslime und Agnostiker, Zweifler*innen und Hilfsbedürftige, Lernende und Lehrende, die Regeln und Systeme begreifen und miteinander unbekannte Dinge erforschen.

Die Ökumenischen Hochschulseelsorger haben dazu versucht, die in Jesus Christus überlieferte Menschenfreundlichkeit Gottes mit ins Spiel zu bringen – im Gespräch, in den Gottesdiensten im Raum der Stille, an den Programmabenden und bei den Festen.

Gott sei dank für 40 Jahre.

Freitag 19. Oktober
20.00 Uhr: Disco 1978-2018. Die Hochschulseelsorger am Plattenteller, die ÖZ’ler auf der Tanzfläche

Samstag 20. Oktober
11.00 Uhr: ÖZ-Portraits aus 40 Jahren. Vernissage der Ausstellung des AK-Photographie der Uni Stuttgart
15.00 Uhr: Mitgliederversammlung des ÖZ-Freundesvereins
16.30 Uhr: Campusspaziergang
19.00 Uhr: Abend der Begegnung

Sonntag 21. Oktober
11.00 Uhr: Ökumenischer Festgottesdienst in der Kirche Maximilian Kolbe, Stuttgart-Vaihingen

Montag 22. Oktober
19.30 Uhr: Podium: Uni-Campus und Stadtteilentwicklung für die kommenden Jahre mit Kai Mungenast, Bezirksvorsteher Stuttgart-Vaihingen, Tobias Burchard, Geschäftsführer des Studierendenwerks SWS und dem Vorsitzenden der Studierendenvertretung STUVUS

Dienstag 23. Oktober
18.00 Uhr: Heute bin ich blond. Ein Film im Rahmen des Filmfestivals der Generationen.