Zum Inhalt springen

Dienstag der 6. Osterwoche, 19.5.2020

L Apg 16, 22-34; Ev Joh 16, 5 - 11


Tagesgebet

Allmächtiger Gott,
lass die österliche Freude in uns fortdauern,
denn du hast deiner Kirche
neue Lebenskraft geschenkt
und die Würde unserer Gotteskindschaft
in neuem Glanz erstrahlen lassen.
Gib, dass wir den Tag der Auferstehung
voll Zuversicht erwarten
als einen Tag des Jubels und des Dankes.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen

Evangelium nach Johannes

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:
5Jetzt gehe ich zu dem, der mich gesandt hat, und keiner von euch fragt mich:
Wohin gehst du?
6Vielmehr ist euer Herz von Trauer erfüllt, weil ich euch das gesagt habe.
7Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden.
8Und wenn er kommt, wird er die Welt überführen (und aufdecken), was Sünde, Gerechtigkeit und Gericht ist;
9Sünde: dass sie nicht an mich glauben;
10Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich nicht mehr seht;
11Gericht: dass der Herrscher dieser Welt gerichtet ist.

Impuls für den Tag

Letzten Sonntag hörten wir in Johannes 15, 26-27 wie der Heilige Geist als Beistand (Parakletos) beschrieben wurde, als Zeugnis für Jesus Christus. Heute lesen wir im Evangelium, „er wird die Welt überführen“. Jesus weist auf ein Gericht hin, das in der Welt und über die Welt stattfinden wird. Der Hl. Geist wird die Welt nicht überzeugen (dann wäre sie nicht mehr „Welt“), aber die Jünger werden durch das Kommen und Wirken des Hl. Geistes begreifen, dass die Wahrheit und Gerechtigkeit Gottes auf der Seite Jesu stehen. Dann wird all ihre Trauer abfallen. Jesu Weggang ist Voraussetzung für sein Kommen im Heiligen Geist. Und der Geist als Gabe Jesu wird die werdende Kirche ausmachen, aufbauen und lenken.

Und heute? Ich kann mich am Abend fragen, wo der Geist Jesu, Gottes Beistand, mich und mein Tagwerk berührt, gelenkt oder aufgerichtet hat. Ich kann um diesen Beistand für mein Leben jeden Tag bitten.

Fürbitte

Herr, führe du die Regierenden zu gerechten Entscheidungen, lass die Trauernden deine Nähe erfahren und erneuere unsere Zuversicht. Amen.