Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Gemeindezentrum

- Corona (Covid19) bedingt z. Zt. geschlossen -
- bei Bedarf -

Frau Ewa Bogoucka

Email

KiTa

In der Kindertagesstätte Maximilian Kolbe begegnen sich 60 Kinder und Familien.

Im Kindergartenbereich bilden und betreuen wir 40 Kinder im Alter von 3-6 Jahren und im Kleinkindbereich 20 Kinder im Alter von 0-3 Jahren.

Die Kleinkinder sind nach ihrem Alter und Entwicklungsstand auf zwei Räume verteilt – den jüngeren und den älteren Kleinkindbereich.

Die Einrichtung wurde 2011 grundlegend saniert und befindet sich gemeinsam mit der Kirche und dem Gemeindezentrum unter einem Dach. Dadurch bieten sich vielfältige Berührungspunkte für gemeinsame Aktivitäten im Gemeindeleben.

Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist der Baden Württembergische Orientierungsplan, den wir mit dem Handlungskonzept „infans" umsetzen. Im Fachbereich der Kleinkinder orientieren wir uns zusätzlich an den wissenschaftlichen Erkenntnissen und den pädagogischen Grundsätzen der Kinderärztin Emmi Pikler. In Anlehnung an deren Pädagogik messen wir dem freien und selbstbestimmten Spiel der Kinder, der freien Bewegungsentwicklung und der beziehungsvollen und achtsamen Pflege besondere Bedeutung bei. In unsere pädagogische Arbeit fließen neueste Erkenntnisse aus der Hirnforschung, sowie der Verhaltens- und Lernforschung mit ein.

Beziehung

Während der Zeit in unserer Einrichtung ermöglichen wir den Kindern zuverlässige und interessante Beziehungen einzugehen. Durch die Überprüfung des jeweiligen pädagogischen Handelns bieten wir dem Kind einen geeigneten Rahmen zur Entfaltung seiner Fähigkeiten.

Bewegung

Wir sehen in der Bewegungserziehung einen wesentlichen und bedeutsamen Erziehungsbaustein, der den Kindern dazu verhilft, sich die Welt zu erobern. Kinder erfassen und verstehen ihre Umgebung vor allem über Bewegung und Sinneswahrnehmungen.

Werte 

In unserer Kindertagesstätte ist uns eine Sinn- und Werteorientierung wichtig. Wir leben mit den Kindern religiöse und gesellschaftliche Werte innerhalb des pädagogischen Alltags und Jahreskreises.

Musik

Die Musik ist ein bedeutsamer Teil, der in unserer täglichen Arbeit fest verankert ist. Die Kinder können ihre musikalischen Interessen nachgehen oder auch ihre musikalischen Kompetenzen erweitern. Wir bieten Kindern vielfältige Möglichkeiten Musik zu erleben, aktiv auszuüben und gemeinsam zu singen.

Beobachtung

Für uns ist ein wichtiger Baustein des pädagogischen Auftrags, das Kind in seiner Persönlichkeit zu beachten. Wir beobachten die Kinder in verschiedenen Spielsituationen, um sensibel zu werden für deren Interessen und Themen.
Die Beobachtungen jedes einzelnen Kindes reflektieren wir im fachlichen Diskurs. Wir halten die Entwicklung der Kinder in einem sogenannten Portfolio fest. Die Beobachtungen und das Portfolio dienen als Grundlage für Entwicklungsgespräche mit den Eltern.

Bildung

Bildung ist mehr als Lernen. Bildung bedeutet, sich ein Bild von der Welt zu machen. Die Entwicklung jedes Kindes verläuft unterschiedlich. Daher bedarf es einer Umgebung, die es anspornt, schrittweise seine Fähigkeiten zu erweitern. Die Kinder brauchen Räume, Materialien und Angebote, die jedem Stadium ihrer Entwicklung gerecht werden. Wir als pädagogisches Fachpersonal sehen uns als Begleiter im Selbstbildungsprozess der Kinder und nehmen selbst die Haltung des lebenslangen Lernens ein.

Gemeinschaft und soziale Kompetenzen

Wir fördern die Selbstständigkeit und die Gemeinschaftsfähigkeit der Kinder. Dabei achten wir auf individuelle, soziale, kulturelle und religiöse Besonderheiten und auf Integration im Zusammenleben in unserer Einrichtung. Die Vielfalt an unterschiedlichen Kulturen, Religionen, Lebensformen und -situationen bereichern unser Zusammenleben in der Kindertagesstätte. Vielfalt fordert unsere Dialogfähigkeit heraus und stärkt uns zugleich in zahlreichen Kompetenzbereichen, wie Toleranz und Empathie. Wir schätzen unsere Vielfalt und stehen für eine inklusive Frühpädagogik. Die Kinder erfahren und gestalten Beziehungen, leben Freundschaften und übernehmen Verantwortung für andere. Sie lernen ihre Interessen einzubringen, die Bedürfnisse der Anderen zu achten, mit Konflikten umzugehen, Kompromisse zu finden, Rücksicht zu nehmen, miteinander zu teilen, sich gegenseitig zu helfen und sich zu versöhnen.

Als katholische Kindertagesstätte ist es uns wichtig, dass Elemente des christlichen Glaubens in das tägliche Zusammensein mit den Kindern einfließen. Die Kinder sollen erfahren, dass sie von Gott geliebt sind. Deshalb  leben wir im Alltag Achtung und Dankbarkeit gegenüber unseren Mitmenschen, sowie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Denkweisen. Wir sind offen gegenüber anderer Interkulturalität, Religiosität  und deren Werten sowie anderen Glaubensgemeinschaften. Die Erde ist ein Geschenk Gottes, mit deren Ressourcen wir respektvoll und nachhaltig umgehen möchten. Im Kindertagesstättenalltag und im Jahresablauf vermitteln wir den Kindern Inhalte des christlichen Glaubens:

  • Im täglichen Gebet zeigen die Kinder Dankbarkeit z. B. für das Essen. Die Kinder haben die Möglichkeit, in der Zwiesprache mit Gott schöne, wie auch traurige Erlebnisse zu formulieren
  • In religiösen Liedern singen wir von der Liebe Gottes zu uns Menschen und der Freude am Leben
  • Beim Erzählen von religiösen Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament erfahren die Kinder vom Wirken Jesu und  Gottes
  • Wir gestalten  mit den Kindern Gemeindegottesdienste. Damit die Kinder verschiedene Themen und Feste im Kirchenjahr kennenlernen können, feiern wir unterschiedliche Gottesdienste mit
  • Bei Festen innerhalb des Jahreskreises vermitteln wir den Kindern auf kindgemäße Weise die dazugehörigen religiösen und kulturellen Inhalte.
  • Durch die räumliche Nähe sind wir engin das Gemeindeleben eingebunden. Wir werden in der religiösen Erziehung  vom Pastoralteam der Kirchengemeinde durch Angebote für die Kinder und Fortbildung des pädagogischen Personals begleitet.

Feste und Veranstaltungen

Wir feiern gerne gemeinsam Feste und richten uns hierbei nach dem Jahreskreislauf, wie z.B. Fasching, Weihnachten, Ostern.  Darüber hinaus gibt es bei uns einen jährlich stattfindenden Familiensporttag.
Unser Sommerfest wird gemeinsam mit dem Gemeindefest von Maximilian Kolbe gefeiert und ist gleichzeitig mit einem Abschiedsgottesdienst für die Maxis (Vorschulkinder) verbunden. Die „Maxis“ gestalten den Gottesdienst mit und stehen dabei im Vordergrund.
Des Weiteren gestalten wir innerhalb eines Kindertagesstättenjahres mit den Kindern und dem Pastoralteam der Gemeinde einen weiteren Gottesdienst.
 
Ausflüge, Waldwochen/-tage und Spaziergänge

Je nach Interesse, Projekt oder Thema des Kindes gehen wir auf Ausflüge ins Paladion vom Sportverein Böblingen, ins Sitzkissenkonzert der Oper in Stuttgart, besuchen die Stadtteilbücherei, das Altenheim, gehen in die Proben der Sternsinger und vieles mehr.
Im Kleinkindbereich und im Kindergarten finden regelmäßig Spaziergänge in der Umgebung statt z.B. über die Felder oder zu verschiedenen Spielplätzen in der näheren Umgebung. Einmal im Jahr findet in den beiden Bereichen eine Waldwoche statt, sowie ab dem Frühjahr ein Waldtag pro Monat.

Kitafit

Im Kindergartenbereich findet in Kooperation mit dem Sportverein Vaihingen einmal wöchentlich um 8:30Uhr Kitafit statt. Im Wechsel können 8-10 interessierte Kinder mitmachen.  Die stattfindenden Bewegungsstunden bereiten den Kindern große Freude und fördern sie in ihrer motorischen, kognitiven, sprachlichen, persönlichen und sozialen Entwicklung.
 
Stuttgarter-Bewegungspass - Wir machen mit

Auch der Stuttgarter-Bewegungspass kann von Kindern über ein Jahr hinweg absolviert werden. Die motorischen Fertigkeiten Laufen, Springen, Balancieren, Klettern, Werfen und Fangen werden durch verschiedene Anregungen im Bewegungspass geübt. Dieser bietet für jede Bewegungsform vier Schwierigkeitsgrade, die aufeinander aufbauen.
 
Maxis = Vorschüler

Die Vorschüler, bei uns „Maxis“ genannt, bekommen im Jahr immer mehr Verantwortung zugesprochen. Sie dürfen z.B. alleine den Garten mit vereinbarten Regeln nutzen oder eine Patenschaft für ein neues Kind im Kindergartenbereich übernehmen. Gemeinsam mit der Polizei findet einmal im Jahr die Verkehrserziehung statt. Am Ende der Zeit im Kindergarten gehen die „Maxis“ auf einen Abschlussausflug, den die Kinder gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften planen.
 
Gesunde Ernährung

Des Weiteren führen wir einmal im Jahr die gesunden Frühstückswochen durch. Dabei findet die Zahnprophylaxe statt, der Zahnarzt kommt zu Besuch und die „Maxis“ gehen das Mundhygienezentrum vom Gesundheitsamt besuchen. In diesen beiden Wochen lernen die Kinder gesunde und vielfältige Speisen kennen und helfen bei der Essenszubereitung mit.
Außerdem nehmen wir am EU-Schulprogramm teil und bekommen von einem regionalen Lieferanten frisches Obst, Gemüse und Milch(-produkte) geliefert. Somit kommen die Kinder regelmäßig in den Genuss einer Extraportion Obst, Gemüse und Milchprodukten und lernen ganz nebenbei, die Produkte in ihren Essalltag zu integrieren.

Auszeichnung "Die Carusos"

Wir setzen in unserer Einrichtung die Qualitätsmerkmale kindgerechten Singens um, deshalb sind wir mit der Auszeichnung "Die Carusos" vom Deutsche Chorverband zertifiziert. Singen hat bei uns einen hohen Stellenwert im Tagesablauf, durch z.B. tägliches gemeinsames Singen und eine vielfältige und altersgemäße Liedauswahl.
 
Wir sind ein "Haus der kleinen Forscher"

Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ ist ein bekanntes, wissenschaftlich fundiertes Verfahren zur Erfassung und Steigerung der pädagogischen Qualität bei der Umsetzung von MINT-Bildungsinhalten. Durch unseren täglichen Einsatz ermöglichen wir den Mädchen und Jungen eine frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sowie in nachhaltiger Entwicklung.  Das Forschen und Dokumentieren ist somit fest in unserem Alltag verankert. Die Kinder überprüfen Vermutungen und Ideen durch eigenes Ausprobieren und werden dabei lernbegleitend durch die päd. Fachkräfte unterstützt. Die eigenen Fragen der Kinder spielen beim Entdecken und Forschen stets eine zentrale Rolle.
 

  • Betreuungs-Zeiten
    Wir bieten verschiedene Modelle in verlängerter Öffnungszeit oder in Ganztagesbetreuung an.
  • Öffnungs-Zeiten
    Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
    Freitag von 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr.
  • Abhol-Zeiten
    Wir bieten drei an:
    1. Abholzeit:            12:30 Uhr
    2. Abholzeit:            von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr
    3. Abholzeit:            von 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr
Anmeldeverfahren online

über Homepage der Stadt Stuttgart:

  1. Gehen Sie auf die Homepage der Stadt Stuttgart
    https://www.stuttgart.de/kits
  2. Klicken Sie auf den "Kindertagesstättenfinder"
  3. Folgen Sie dem Link "Betreuungsangebote nach Kita-Namen"
  4. Suchen Sie nach "Kita Maximilian Kolbe - Holderbuschweg"
  5. Sie können nun wählen, ob Sie ihr Kind unter oder über dem dritten Lebensjahr anmelden möchten.
  6. Fügen Sie unsere Einrichtung zu Ihren Wunscheinrichtungen hinzu und füllen Sie die Platzbedarfsmeldung mit Ihren Daten vollständig aus.

Über dieses Verfahren werden Sie automatisch in unsere Warteliste aufgenommen und benachrichtigt, wenn ein freier Platz zur Verfügung steht.

Schriftliche Anmeldung

Falls Sie keine Möglichkeit zur Online Anmeldung haben, können Sie eine schriftliche Anmeldung vornehmen. Unseren Anmeldebogen können sie über eine pdf Datei

Anmeldeformular.pdf

herunterladen oder in Sie erhalten den Bogen in unserer Einrichtung

Bitte füllen Sie dieses aus und lassen Sie es uns zukommen.

Grundsätzlich ...

... können Sie ihre Kinder jeder Zeit in unserer Einrichtung anmelden. Bitte beachten Sie, dass unser Aufnahmetermin jeweils zum neuen Kindertagesstättenjahr im September ist. Während des Jahres vergeben wir in der Regel nur noch vereinzelt Plätze, wenn zum Beispiel Familien wegziehen.

Wenn Sie zum neuen Kindergartenjahr einen Platz suchen, müssen Sie ihr Kind bis
spätestens 15.Februar des Jahres schriftlich bei uns angemeldet haben.

Wir teilen Ihnen dann bis zum 01. April mit, ob ihr Kind einen Platz bei uns erhält.

Bis 1. Mai müssen Sie uns den Platz verbindlich zusagen.

Den Eltern, für deren Kind wir zum 01. April keine Zusage machen können, bleibt die Möglichkeit auf unserer Warteliste zu verbleiben. In einer zweiten Auswahlrunde vergeben wir abgesagte Plätze bis 01. Juli.

Mehr Infos unter
https://service.stuttgart.de/lhs-services/kita/

Hausführung

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten unsere Räumlichkeiten und das pädagogische Konzept innerhalb einer Hausführung kennenzulernen.
Bitte planen Sie ungefähr 30 bis 45 Minuten Zeit ein.

Falls Sie Interesse an einer Hausführung haben, dann bitten wir Sie mit uns telefonisch Kontakt aufzunehmen.

Die nächste Möglichkeit zur Hausführung besteht an folgenden Terminen 2020:
 
- Für den Kleinkindbereich
  am 03.02. und am 09.02.2022
  um 14:30 Uhr.
 
- Für den Kindergartenbereich
  am 02.02. und am 10.02.2022
  um 14:30 Uhr.

Die Kosten für einen Betreuungsplatz in unserer Einrichtung richten sich nach der Gebührenordnung der Stadt Stuttgart. Weitere Informationen auf:
http://www.stuttgart.de/kitagebuehren

Unsere Gebührenauflistung.

Das Gesamtteam der Kindertagesstätte besteht aus einer Kindertagesstättenleiterin,   fünf pädagogischen Fachkräften im Kleinkindbereich, sieben pädagogischen Fachkräften im Kindergartenbereich und zwei hauswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen.

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie immer wieder neue Gesichter in unserem Haus erleben. Wir verstehen uns als Ausbildungsbetrieb, der Verantwortung für die Qualität zukünftiger Pädagogen übernimmt und als Einrichtung, die gute Pädagogik und deren Weiterentwicklung vorantreibt.

Das sind zum Beispiel:

  • Praktikanten für ein Sozialpraktikum
  • Vorlesepaten
  • Springkräfte und Aushilfen
  • Studenten der Hochschulen
  • FSJ oder BfD Praktikanten
  • Auszubildende der praxisintegrierten Ausbildung zum Erzieher/in
  • Team und Leitungen, die sich für unser Konzept interessieren
  • Menschen mit denen wir    Kooperationen habe
  • Auszubildende der Fachschulen
  • Für unsere Kindertagestätte suchen wir ab sofort:
    - eine pädagogische Fachkraft im Kleinkindbereich mit 100% Dienstumfang
    - eine pädagogische Fachkraft im Kindergartenbereich mit 60% Dienstumfang
    --> zur Ausschreibung

Stuttgarter Zeitung - Filderzeitung 3.12.2020:

Auszeichnung für Kita

(red). Die katholische Kindertagesstätte Maximilian Kolbe in Vaihingen darf sich ab sofort „Haus der kleinen Forscher“ nennen. Diese Einrichtungen haben in einem umfangreichen Zertifizierungsprozess der gleichnamigen gemeinnützigen Stiftung nachgewiesen, dass sie den Kindern auf spielerische Art und Weise Grundlagen der Naturwissenschaften und Technik vermitteln. In Stuttgart und den Landkreisen Esslingen und Böblingen tragen derzeit jeweils fünf Kitas das Siegel.

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.