Zum Inhalt springen
Startbild_Februar.jpg

„… als die Sonne untergegangen war …“

Gott heilt.

Er heilt durch Jesus,
der auch dann heilt,
wenn die Sonne untergegangen ist.

Jesus wendet sich dort zu,
wo er gebraucht – und wo
ihm Raum gegeben wird.

Jesus muss gesucht
– und kann gefunden werden.
Auch in Finsternis und Verlassenheit.

Jesus selbst sucht Einsamkeit
und Dunkelheit
zum Gespräch mit Gott.

Er will auch unsere Einsamkeit,
unsere Verlassenheit,
unsere Finsternis wandeln:

zum Ort der Begegnung mit Gott.

Dorothee Sandherr-Klemp (zu Mk 1,29-39)
aus: Magnificat. Das Stundenbuch, 02/2018, Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer; www.magnificat.de
In: Pfarrbriefservice.de